GUT GEGEN NORDWIND

 

Daniel Glattauer

Spiel: Annette Wunsch und Gian Rupf
Musik: Frank Sattler
Tontechnik: Carl Erhardt
Spieldauer: 100 Min (mit Pause)

«Gut gegen Nordwind» ist einer der zauberhaftesten und klügsten Liebesdialoge der Gegenwart, schreibt der «Spiegel» über Daniel Glattauers E-mail-Roman. Bei Leo Leike landen irrtümlich Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi von ihm angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Über 220 Buchseiten entwickelt sich eineknisternd-poetische Leidenschaft zwischen den beiden. Daniel Glattauer, 1960 in Wien geboren, ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig. Im Februar 2009 ist unter dem Titel «Alle sieben Wellen» der Fortsetzungsroman von «Gut gegen Nordwind» erschienen. Für alle, die nach dem Abend noch mehr «Emmi und Leo» wollen…

 Kritik:

«Es scheint unmöglich, einen Text auf der Bühne lebendig darzustellen, welcher einzig aus den E-Mails zweier Personen besteht, die sich nie von
Angesicht zu Angesicht begegnen, trotzdem haben es Annette Wunsch und Gian Rupf geschafft, aus der virtuellen Affäre einen hinreissenden Theaterabend zu machen.»

 D. Jung, Schaffhauser Nachrichten